Die Grünen: Ballast abwerfen

Die Grünen: Ballast abwerfen

„Beim Ballonfahren funktioniert der Auftrieb, indem man Ballast abwirft.“ So eröffnete Heribert Prantl am 4.6.2021 in seiner SZ-Kolumne eine Betrachtung der „Grünen“ vor der Bundestagswahl. Er verweist auf den vor 22 Jahren unter Schröder/Fischer über Bord geworfenen Pazifismus und auf die „Bürgerschrecks“-Politik des Ex-Grünen Innenministers Schily, auf dessen Spuren die heutige Führung der „Grünen“ wandele. Viele, deren politische Biografie wie die unsrige mit den sozialen Bewegungen verknüpft ist, aus denen heraus auch die Partei „Die Grünen“ entstanden ist, kennen diese Entwicklung aus eigener Erfahrung und haben sie mit wachsendem Bauchgrummeln, kritisch und zuletzt ablehnend begleitet.

Aus Anlass der Bildung der neuen Bundesregierung hat nun am 26.11. Jan Böhmermann in einer brillanten und faktenreichen Zusammenstellung die „Grünen“ unter die Lupe genommen und ihre wortreiche Programmatik mit ihrem Handeln abgeglichen. Was dabei herausgekommen ist, mutet wie eine Polemik an, ist aber die notwendige Konsequenz einer präzisen Darstellung. Sehr sehenswert. Es wird auch deutlich, dass beliebte grüne Attitüden wie z.B. ihre angebliche Kompromissfähigkeit weniger mit politischer Verantwortung zu tun haben als mit der Bereitschaft zur Anpassung an herrschende Trends.  

Wie immer in Böhmermanns Magazin gibt es ganz zum Schluss noch einen Live-Auftritt, dieses Mal der „Liga der gewöhnlichen Gentlemen“. Ich erwähne das deshalb, weil dieses Stück eine schöne Ode an Zwanie ist,  mit dem wir Linksabbieger freund- und verwandschaftlich verbunden sind. Nicht nur deshalb sehr hörenswert.

 

Bildquellen

  • sunflower-field-ge8dc543cc_1920: KRiemer by pixabay

Related Posts

Hörenswert: Bekenntnis zur NATO

Hörenswert: Bekenntnis zur NATO

Renaissance der Atomenergie?

Renaissance der Atomenergie?

Wettbewerb der Brutalitäten

Wettbewerb der Brutalitäten

Demonstrieren unter Israel-Flaggen – warum ich dabei war

Demonstrieren unter Israel-Flaggen – warum ich dabei war

No Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.