Der 8. Mai – ein Tag, um die Befreiung vom Faschismus zu feiern und aus der Geschichte zu lernen!

Der 8. Mai – ein Tag, um die Befreiung vom Faschismus zu feiern und aus der Geschichte zu lernen!

Zum 77. Jahrestag der Befreiung am 8. Mai ruft ein Bündnis von über 50 Initiativen zu einer Demonstration auf und lädt anschließend zu einem Fest ein. Die Forderungen, die mit der Demonstration öffentlich unterstrichen werden sollen, knüpfen an einige Auseinandersetzungen an, die in Hamburg ausgetragen wurden und werden und die sich auch in unserem Blog spiegeln (z.B. hier): Der 8. Mai muss Feiertag werden! Gedenkorte gehören in die öffentliche Hand! Keine Privatisierung von Gedenken!

Die Demonstration beginnt um 13:00 am Gedenkort Hannoverschen Bahnhof im Lohsepark in der Hafencity. Zwischen 1940 und 1945 diente dieser Bahnhof als zentrale Deportationsstelle von Jüd*innen und Juden, Sinti*zze und Rom*nja. Im Anschluss geht es durch das Kontorhausviertel, dort gab es während der NS-Zeit mehrere Zwangsarbeitslager italienischer Militärinternierter. Weiter geht es dann zum Stadthaus gehen, dem ehemaligen Sitz des Gestapo-Hauptquartiers. An all diesen Orten gab und gibt es Auseinandersetzungen darüber, wie die Stadt Raum für angemessenes Gedenken schaffen und gewährleisten soll. Enden wird die Demonstration auf dem Hamburger Rathausmarkt, wo den Verfolgten und Ermordeten Hamburger Bürgerschaftsabgeordneten gedacht und die Forderung an die Hamburger Politik zum Ausdruck gebracht werden sollen.  

Alle weiteren Einzelheiten finden sich HIER.

Bildquellen

  • 8.5.2022-Aufruf: Aufruf 8. Mai 2022

Related Posts

Apartheid, Siedler-Kolonialismus, ethnische Säuberungen

Apartheid, Siedler-Kolonialismus, ethnische Säuberungen

„Sie können ja dagegen klagen.“

„Sie können ja dagegen klagen.“

Billiges Gedenken

Billiges Gedenken

Stadthaus:  ZEIT-Homestory vernebelt den Blick auf erinnerungspolitischen Konflikt

Stadthaus: ZEIT-Homestory vernebelt den Blick auf erinnerungspolitischen Konflikt

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.